Fa. MotoCoach

Ronny Kölbl
Vogelsangstr. 24
73760 Ostfildern / Nellingen

Festnetz. 0711 / 57744107
Mobil. +49 / 178 / 1868599

motocoach(at)email.de

Ust.-IdNr. DE270151556

Gemäß §28BDSG widerspreche ich jeder kommerzieller Verwendung und Weitergabe meiner Daten

Verantwortungsbereich:
Das Impressum gilt nur für die Internetpräsenz unter der Adresse www.moto-coach.de. Verantwortlich für den Inhalt dieser Website ist Ronny Kölbl.
Abgrenzung:
Die Web-Präsenz ist Teil des WWW und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Website verknüpft, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgenden Informationen nicht gelten. Das die Links weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde
genau einmal geprüft: bevor sie hier aufgenommen wurden.
Datenschutz:
Personenbezogene Daten werden nur mit Ihrem Wissen und Ihrer Einwilligung erhoben. Auf Antrag erhalten Sie unentgeltlich Auskünfte zu den über Sie gespeicherten Personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich dazu an Ronny Kölbl motocoach@email.de
Keine Haftung:
Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch durch das Vertrauen auf Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen. Falls Sie vermuten, dass von der Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per Mail mit damit zügig Abhilfe geschafft werden kann.

MotoCoach AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

Für den Kunden, der privat als Verbraucher mit uns Verträge abschließt, gelten die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung.
Mündliche Absprachen gehen vor, wenn sie zwischen dem Kunden und unserer Geschäftsführung oder einem von uns schriftlich Bevollmächtigten getroffen werden.

§ 2 Vertragsschluss

Sämtliche Angebote in unseren Prospekten, Katalogen, Flyern, Internetanzeigen o.ä., sowie im online-Katalog, sind unverbindlich.
Die Bestellbestätigung, die der Kunde im Falle des Eingangs seiner Bestellung über unseren online-Shop unverzüglich per E-mail erhält, ist keine Annahmeerklärung der Bestellung durch uns, so dass hierdurch noch kein wirksamer Kaufvertrag zustande kommt.
Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn wir die Ware zur Auslieferung bringen oder wenn wir die Bestellung des Kunden in Textform durch Brief, Fax oder E-mail annehmen.

§ 3 Lieferung und Versandkosten

Angaben über Lieferzeiten sind grundsätzlich unverbindlich, es sei denn, es wurde eine bestimmte Lieferfrist verbindlich durch unsere Geschäftsführung oder einen hierzu schriftlich Bevollmächtigten zugesagt.
Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den Kunden über.
Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Verzug der Annahme ist.
Sämtliche Preise enthalten die derzeit gültige Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzüglich eventuell anfallender Verpackungs- und Transportkosten. Die Versandkostenpauschale beträgt € 6,95 pro Auftrag.
Bei Zahlung per Nachnahme fallen weiters Nachnahmegebühren in Höhe von € 4,50 sowie die Nachnahmezustellgebühr des zustellenden Unternehmens an.
Die Ware ist sofort nach Empfangnahme durch den Kunden oder seinen Beauftragten auf Transportschäden zu untersuchen. Feststellbare Transportschäden sind unverzüglich schriftlich anzuzeigen.

§ 4 Rückgaberecht

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Fa.MotoCoach
Vogelsang 24
D-73760 Nellingen
motocoach(at)email.de

Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

Besondere Hinweise
Um Ihnen die Rücksendung der Ware zu erleichtern legen wir der Sendung einen vorbereiteten Rücksendeaufkleber bei. Die Nutzung des Rücksendeaufklebers sowie der Originalverpackung ist keine zwingende Voraussetzung für die Geltendmachung des Rückgaberechtes. Wir sind jedoch berechtigt, vom Ihnen unfrei zum Versand gebrachte Waren nicht anzunehmen. Wir behalten uns vor, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, z.B. bei missbräuchlicher Verwendung des Rückgaberechts Sie mit den regelmäßigen Kostender Warenrücksendung zu belasten.

Das Rückgaberecht ist vollständig ausgeschlossen, soweit Waren nach Ihren Wünschen angefertigt oder auf Kundenwunsch mit besonderen Spezifikationen bestellt werden.

§ 5 Fälligkeit und Zahlungsbedingungen

Wir schließen Verträge mit dem Kunden unter der Voraussetzung der Zahlung per Nachnahme, Kreditkarte oder Vorauskasse. Die Lieferung gegen Rechnung erfolgt nur, wenn dies ausdrücklich mit der Geschäftsführung vereinbart wurde.
Wird ausnahmsweise gegen Rechnung geliefert, so ist die Rechnung mit Erhalt des Warenpakets, dem sie beigefügt ist, unverzüglich und ohne Abzug sofort zur Zahlung fällig. Dasselbe gilt im Falle der Vorauskasse mit Erhalt der Rechnung. Ein eventuell auf der Rechnung angegebenes Zahlungsziel schiebt die Fälligkeit nicht hinaus. Sie stellt lediglich sicher, dass der Kunde bis zum Ablauf des Zahlungsziels nicht gemahnt wird und somit nicht in Verzug mit seiner Zahlungspflicht kommt.
Kommt der Kunde mit der Bezahlung des Kaufpreises in Verzug, so ist die Summe des Kaufpreises während des Verzuges mit fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verzinsen. Falls uns ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

§ 6 Eigentumsvorbehalt bei Lieferung gegen Rechnung

Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.
Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises an Dritte zu veräußern oder sonstige, unser Eigentum gefährdende Maßnahmen zu ergreifen.
Bei Verletzung wichtiger Vertragspflichten, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir zur Rücknahme der Ware nach Rücktritt berechtigt, und der Kunde ist zur Herausgabe der Vorbehaltsware verpflichtet. Wir sind nach Rücknahme berechtigt, die Ware freihändig ohne vorherige Fristsetzung zu verkaufen oder versteigern zu lassen. Die Zurücknahme der Vorbehaltsware erfolgt zu dem erzielten Erlös höchstens jedoch zu den vereinbarten Lieferpreisen. Weitergehende Ansprüche auf Schadenersatz, insbesondere entgangenen Gewinn, bleiben vorbehalten.
Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat uns der Kunde mittels Übersendung eines Pfändungs-Protokolls sowie einer eidesstattlichen Versicherung über die Identität des gepfändeten Gegenstandes schriftlich zu benachrichtigen.

§ 7 Gewährleistungen und Schadensersatzansprüche

Mängel oder Beschädigungen, die auf schuldhafte oder unsachgemäße Behandlung oder unsachgemäßen Einbau sowie Verwendung ungeeigneten Zubehörs oder Änderungen der Originalteile durch den Kunden oder eines von uns nicht beauftragten Dritten zurückzuführen sind, sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.
Natürlicher Verschleiß ist von der Gewährleistung ebenfalls ausgeschlossen.
Nimmt der Kunde die Ware oder den Auftragsgegenstand trotz Kenntnis eines Mangels an, stehen ihm Gewährleistungsansprüche in dem nachstehend beschriebenen Umfang nur zu, wenn er sich diese ausdrücklich und schriftlich unverzüglich nach Empfang der Ware vorbehält.
Die Gewährleistungsfrist für neue Sachen beträgt 2 Jahre. Die Frist beginnt mit Übergabe der Sache oder Bereitstellung der Ware zur Abholung zu laufen. Die Gewährleistungsfrist für gebrauchte Sachen beträgt ein Jahr.
Im Übrigen richtet sich die Gewährleistung nach den gesetzlichen Vorschriften.
Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haften wir lediglich, soweit diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen beruhen. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
Wird eine wesentliche Vertragspflicht fahrlässig verletzt, so ist unsere Haftung auf den voraussehbaren vertragstypischen Durchschnittsschaden begrenzt.

§ 8 Rechtswahl

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss von UN-Kaufrecht, soweit nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

§ 9 Datenschutz

Die Daten des Kunden werden bei uns sicher vor Zugriffen Dritter geschützt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden nach dem Bundesdatenschutzgesetz gespeichert und verarbeitet. Die Bestelldaten werden zur Auftragsabwicklung und nur bei Vorliegen der ausdrücklichen Einwilligung des Kunden zu Werbezwecken gespeichert und genutzt. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden durch eine einfache Mitteilung an:

Fa.MotoCoach
Vogelsang 24
D-73760 Nellingen
motocoach(at)email.de
§ 10 Haftungsausschluss für fremde Links

Wir verweisen auf unseren Internetseiten mit Links zu Internetseiten von Drittanbietern. Hierfür gilt, dass wir ausdrücklich erklären keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten zu haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkter Seiten auf www.zupin.de und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.

§ 11 Schutzrechte

Alle Bild- und Urheberrechte unserer Angebote liegen bei uns oder unseren Partnern. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung ist nicht gestattet und kann sowohl straf- wie auch zivilrechtlich verfolgt werden.
Wann wird meine Bestellung verbindlich?
Nach Auswahl der Produkte werden Sie gebeten, Ihre Daten einzugeben. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet. Sie können optional ein Kundenkonto eröffnen und bei künftigen Bestellungen nach Eingabe von Benutzernamen und Passwort bestellen, ohne Ihre Adressdaten noch einmal eingeben zu müssen.
Teilnahme an Veranstalltungen.
1. Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr.
2. Jeder Teilnehmer muss einen Haftungsverzicht vom Hauptveranstalter und dem Rennstreckenbetreiber ausfüllen und unterschreiben.
3. Dem Teilnehmer oder deren mitgeführten Sachgütern durch Dritte zugefügte Schäden haftet MotoCoach und der Hauptveranstalter nicht. Durch den Veranstalter dessen eigene Mitarbeiter oder andere Teilnehmer verursachte Schäden ist die Haftung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt.
4. Ich selbst hafte für durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursachte Schäden an Dritten. Hierunter fallen Sach- als auch Personenschäden.
5. MotoCoach und der Hauptveranstalter übernehmen keine Gewähr für den Zustand der Rennstrecke oder der dazugehörigen Einrichtungen.
6. Bei Genuss von Alkohol, Drogen oder starken Medikamenten gilt mindestens für diesen Tag Fahrverbot.
7. Den Anweisungen des Veranstalterpersonals ist immer Folge zu leisten.
8. Jeder Teilnehmer hat sich so zu verhalten, dass er andere Teilnehmer durch sein Verhalten nicht gefährdet. Insbesondere ist drauf zu achten, dass Fahrzeuge verschiedener Klassen gleichzeitig auf der Rennstrecke fahren, wodurch Geschwindigkeitsunterschiede entstehen.
9. MotoCoach übernimmt keinerlei Verantwortung, Haftung und Garantien für die an Kundenmotorräder geleisteten Reparaturen und generellen Arbeiten, Des weiteren gibt es für Rennsportzubehör keine Zulassung im Öffentlichen Straßenverkehr.Durch das verwenden von Rennsportzubehör erlischt auch die Werksgarantie.
10. Eine Anmeldung gilt erst als verbindlich, sobald diese unterschrieben per Fax oder per Scan / Email eingeht.
11. Mit dem Bestätigungsschreiben wird die Startgebühr auch bei Nicht-Teilnahme fällig.
12. Nach Übermittlung der unterschriebenen Anmeldung, werden folgende Beträge in Rechnung gestellt: Renntraining,MotoCoach Service,Boxengebühr,Verpflegung, Bestellte Ersatzteile…..
13.Bereits Überwiesene Beträge werden nicht mehr zurückerstattet. Können aber allenfalls in Form einer Gutschrift für eine andere Veranstaltung eingesetzt werden. Dies liegt im Ermessen von MotoCoach.
14.Rennsportzubehör ist Nicht für den Öffentlichen Straßenverkehr (Ohne ABE)
15.MotoCoach übernimmt keine Haftung über das Produkt. Garantie Ansprüche werden direkt mit dem Hersteller abgewickelt.
16.Sonderbestellungen und Sonderanfertigungen, Bestellungen aus den Ausland ( EU oder International ) tretten die AGBs des Hestellers in Kraft.
17.MotoCoach übernimmt keinerlei Haftung über die Anzeigen im Anzeigenmarkt.
18.Einzugsermachtigung fur die Selbstbeteiligung vom Mieter bewilligt und unterschrieben werden.Im Fall einer Beschadigung durch den Mieter, tritt die Selbstbeteiligung fur das Fahrzeug in Kraft.
Selbstbeteiligung:
Max. EUR 1800,00 für die Suzuki GSXR 600
Max. EUR 2500,00 für die Suzuki GSXR 750
Das Beschadigte Fahrzeug wird durch einen Gutachter begutachtet und der Tatsachliche schadenfestgelegt, mit einer Ausfertigung fur den Mieter und Vermieter (Fa.MotoCoach).Die vom Gutachter festgelegte Hohe des Schadens wird aus der Selbstbeteiligung ubernommen und der uber bleibende Betrag an den Mieter zuruckbezahlt.Sollte der Schaden des Fahrzeuges den Betrag der Selbstbeteiligung uberschreiten, fallen keine weitere kosten an den Mieter.Bei nicht einhalten des gebuchten Termins vom Mieter werden 50% der kosten berechnet, widerruf ist bis 6 Wochen vor Antritt des Termins gebuhrenfrei.Sollte der Fahrzeugmieter im Schadensfall unter Einfluss von Rauschmittel (Medikamente,Alkohol, Drogen) stehen, werden Mieter in Rechnung gestellt.Im Falle der hoheren Gewalt (Motorschaden, Getriebeschaden, versagen der Elektrik, usw.) werden die Mietkosten des Fahrzeuges der noch nicht angetretenen Veranstaltungstage zuruckbezahlt. Fur die Teilnahme gebuhren der nicht angetretenen Veranstaltungstage im falle der hoheren Gewalt kommt die Firma MotoCoach alle anfallenden kosten der Fa. MotoCoach fallig und demnicht auf !

Design + Konzept

digitalstratgen GmbH – digitale Experten on Demand